Cityasis

Wie geil ist das denn? Jeder in Hameln und Umgebung weiß um die „Problematik“ rund um den City-Bahnhof bescheid. Absolut JEDER! Selbst die Kiffergangs, die ihre Bluetooth-Box-Sessions schon letztes Jahr ins Himmelreich (ja, daß heißt wirklich so) verlegt haben.

Nur der Landkreis hat nichts gewusst und will jetzt erst einmal einen Sandalenträger (deutsches Wort für Streetworker) auf Erkundung schicken? Hoffentlich kommt der zurück und fällt nicht in die Weser.

Vor kurzem erst, wurde meine Familie dort nach Drogen gefragt. Leider mussten wir das verneinen und wurden daraufhin mit einem Messer bedroht. Tagsüber. An der Touristen-Vorzeige-Weserpromenade. Zukünftig besorgen wir uns besser welche. Also nur, falls man wieder gefragt wird. Ist sicher besser als aufgeschlitzt zu werden.

Und was ist mit meinen Freunden, den #AfD-Fans? Die sind doch auch immer ganz groß, wenn es um Sicherheit und Ordnung geht.

Ach so, die juckt das nicht? Weil die Asis mit ihren Kötern, die alles und jeden bepöbeln, während sie jede Sitzgelegenheit vollpissen, nun mal reinrassige Biodeutsche sind und somit keine Gefahr darstellen?

Dewezet-Artikel vom 08.08.2020

Share

Eine Antwort auf „Cityasis“

  1. Ei, so sieht es also auf der anderen Seite der Altstadt aus. Wir haben ja vom Kastanienwall den Panoramablick auf den Rathausplatz. Da ist es auch nicht besser. Hier hängen dieselben Asis von der Promme rum, wenn sie mal Abwechslung brauchen oder von anderen Dealern versorgt werden müssen. Ich schließe mittlerweile mit der Dame des Hauses Wetten ab, wer wen zuerst anpöbelt. Bockt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.